Politik-Wirtschaft

Politik und Wirtschaft verstehen

In unserer sich rasant wandelnden Welt spielt das Fach Politik und Wirtschaft eine Schlüsselrolle bei der Ausbildung junger, mündiger Bürgerinnen und Bürger.

Politik-Wirtschaft an der Bismarckschule

Seit seiner Einführung im Jahr 2006 bildet es eine Brücke zwischen den Welten der Politik und der Ökonomie, zwei Bereiche, die untrennbar miteinander verbunden sind und unser tägliches Leben maßgeblich beeinflussen.

Es geht darum, die oft komplexen Verknüpfungen zwischen Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt greifbar zu machen. Dabei setzen wir auf einen Mix aus Grundlagenwissen und aktuellem Bezug, sodass die Schülerinnen und Schüler lernen, sich in unserer modernen Welt zurechtzufinden und fundierte Meinungen zu entwickeln.

Der Unterricht zielt darauf ab, ein solides Verständnis für politische und wirtschaftliche Prozesse zu schaffen. Das reicht von lokalen Entscheidungen bis hin zu globalen Zusammenhängen. Wir wollen, dass unsere Schülerinnen und Schüler lernen, kritisch zu hinterfragen und eigenständig Position zu beziehen.

In den unteren Klassenstufen beginnen wir mit Themen, die direkt aus dem Alltag der Jugendlichen stammen – wie Konsumverhalten und lokale Politik. In höheren Klassenstufen erweitern wir den Fokus, blicken auf nationale und internationale Ereignisse und bereiten gezielt auf das Abitur vor.

Neben den Inhalten des Fachunterrichts organisiert die Fachgruppe Politik unseren Schülerinnen und Schülern einige weitere Angebote:

  • „Besuch in Berlin” (Besuch des Bundestages und weiteren Ministerien und Einrichtungen) 
  • Veranstaltungen mit aktiven Politikern auf kommunaler Ebene (Politik zum Anfassen)
  • Mit dem Planspiel Börse, können Schüler:innen selber aktiv werden und ihre Fähigkeiten testen.
  • Berufsvorbereitung (Vor- und Nachbereitung des Praktikums, Beratung, etc.)

Politik-Wirtschaft im Laufe der Jahre

Jahrgang 8
Politische Entscheidungsprozesse im Nahbereich, Konsumentscheidungen Jugendlicher

Jahrgang 9
Politische Willensbildungs- und Entscheidungsprozesse auf Bundesebene, Unternehmen und Arbeitsbeziehungen

Jahrgang 10
Verfassungsprinzipien und Wirtschaftsordnung, die europäische Union

Jahrgang 11
Wandel der Arbeitswelt in der globalisierten Gesellschaft, UNO

Jahrgang 12
Politische Partizipation und soziale Marktwirtschaft

Jahrgang 13
Friedenssicherung als nationale und internationale Herausforderung, Chancen und Risiken weltwirtschaftlicher Verflechtungen

Beiträge zum Thema

Berlin-Fahrt Jahrgang 12

Obligatorisch fährt der gesamte 12. Jahrgang zum Ende des ersten Halbjahres nach Berlin. In den zwei Tagen Aufenthalt erwartet die Schülerinnen und Schüler ein spannendes und breitgefächertes Programm. Neben dem Austausch mit einem Abgeordneten im Bundestag steht beispielsweise ein Besuch der Gedenkstätte Hohenschönhausen sowie der Bernauerstraße an. Auch besuchen die Schülerinnen und Schüler das Bundeskanzleramt sowie z.B. das Ministerium für Verteidigung und erleben so sowohl das Vorgehen in aktuell-politischen Entscheidungsprozessen als auch die historischen Hintergründe der Bundesrepublik Deutschland. Neben all den Programmpunkten ist selbstverständlich auch noch ausreichend Zeit eingeplant, damit die Schülerinnen und Schüler die Stadt auf eigene Faust erkunden können.