Der Aufbau verlief reibungslos und alle waren sehr gespannt, ja ein wenig nervös, ob des Wetters. Aber der Wettergott hatte ein Einsehen mit der Bismarckschule und bescherte uns bis auf wenige Tropfen ein trockenes, ja in Teilen sogar sonniges Schulfest.  Welch ein GlĂŒckes Geschick!!

Um 16:00 ging es pĂŒnktlich los. Alle StĂ€nde waren fertig aufgebaut, Luftballons zierten hier und da den Schulhof und die Klassen warteten auf GĂ€ste fĂŒr ihre KlassenaktivitĂ€ten. Zu dieser Zeit war der Schulhof bereits gut bis sehr gut gefĂŒllt. Schnell stellte sich eine Festtagsstimmung ein und kleinere wie auch grĂ¶ĂŸere GrĂŒppchen fanden sich zu ersten GesprĂ€chen zusammen.

Dank der hervorragenden Arbeit der Fachgruppe Musik war auch die Technik einsatzbereit. Es konnte losgehen; die Anspannung beim gesamten Team der Organisation löste sich. 

Herr Frommeyer eröffnete das Fest kurz nach 16:00 und begrĂŒĂŸte die GĂ€ste sehr herzlich. Endlich wieder ein Schulfest!! Die Freude war sichtbar, fast greifbar. Er bedankte sich beim gesamten Organisationsteam, wunderschöne BlumenstrĂ€uße wurden gereicht und es ging los mit dem sehr abwechslungsreichen Programm. Erst startete die Streicher AG, bevor dann die BlĂ€serklasse der 6b, das Klassenorchester der 7b, Band & Brass sowie das Klassenorchester der 8b ordentlich einheizten. Danach folgte der Auftritt der Flamenco AG;  die Big Band-AG  setzte den  eindrucksvollen Schlußpunkt. Was fĂŒr Auftritte!!!  Die Besucherinnen und Besucher , ob jung oder Ă€lter, waren begeistert!!

Abgerundet wurde das Programm durch die Überreichung der Hauptpreise der Tombola durch Herrn Frommeyer.

Nun weiter mit den AGs und dem Förderverein VEF. Mit großem Engagement prĂ€sentierten sich die Unesco AG, die Sternwarte, das Planetarium, die Ruder AG und der Förderverein. Der große Zulauf an ihren StĂ€nden, bzw. den Treffpunkten zur Sternwarte und zum Planetarium, belegte das hohe Interesse der Besucher an der Vielseitigkeit der AktivitĂ€ten der Bismarckschule. An dieser Stelle geht ein großer Dank an die DurchfĂŒhrenden. 

NatĂŒrlich lebt jedes Fest auch von der Gastronomie. Die Bier-, Wein-, Sekt-, Softdrinks- und CocktailstĂ€nde waren gut besucht; die Standbesetzungen hatten viel zu tun. Zudem gab es einen sehr guten Zulauf am Kaffee- und Kuchen- sowie am Grill- und Salatstand. Hier und da bildeten sich lĂ€ngere Schlangen; aber das Anstellverhalten der Besucherinnen und Besucher war vorbildlich.  Kein GedrĂ€nge und Geschupse; jeder wartete bis sie oder er an der Reihe war. 

Zusammenfassend  bleibt festzuhalten: Nach 3 Jahren Schulfestabstinenz war die Festtagslaune hervorragend. Die gesamte Schulgemeinschaft verbrachte einen sehr schönen Nachmittag mit vielen guten GesprÀchen, vielen AktivitÀten und viel guter Laune. 

Wir vom Festkomitee bedanken uns ganz herzlich bei allen Helferinnen und Helfern, die dieses Fest ĂŒberhaupt erst möglich gemacht hatten.

Ihr/ Euer Festkomitee

Sigrid Hertz-Eichenrode, Stephanie Otrakci, Stefania Perullo
und Dirk Schlademann

no images were found